Die Hessische Schande

Verfassung erlaubt bis heute Todesstrafe !*

Immer wieder wird betont, dass Bundesrecht, Landesrecht bricht und somit die Todesstrafe aufgrund des Grundgesetzes der BRD in Hessen außer Kraft sei.

Dennoch – Warum hält das Land Hessen an diesem schrecklichen Artikel fest ?

Was spricht dagegen diesen Passus zu streichen ? Denn es darf nicht vergessen werden, welches Signal an andere Staaten, die die Todesstrafe immer noch ausführen, von so einer grausamen Regelung ausgesendet wird.

Aus Sicht der Initiative ‘Hilfe für Lancelot’ legitimiert das Land Hessen mit seiner Verfassung die Todesurteile in anderen Staaten und somit auch das Todesurteil gegen Lancelot Armstrong, der seit über 20 Jahren in der Todeszelle in Florida/USA sitzt und der von der Kasseler Initiative betreut wird.


> Die Initiative 'Hilfe für Lancelot' fordert mit Nachdruck von der Hessischen Regierung endlich etwas gegen diesen Schandfleck in der Hessischen Verfassung zu tun !

> Die Initiative 'Hilfe für Lancelot' fordert alle Hessischen Politiker auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und sich für die Abschaffung der Todesstrafe einzusetzen !
 
*Artikel 21 der Hessischen Verfassung
(1) Ist jemand einer strafbaren Handlung für schuldig befunden worden, so können ihm auf Grund der Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die bürgerlichen Ehrenrechte entzogen oder beschränkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.

 

Diese Seite ist Bestandteil der Webseite www.lancelot-armstrong.de